The Open erstmals mit nachhaltiger Kollektion

Erstmals gibt es für The Open nun eine Sustainable Collection, die ausschließlich aus nachhaltigen Produkten besteht. Damit verfolgt der R&A als Ausrichter des einzigen Major-Turniers in Europa weiter seine Strategie, das Großevent möglichst nachhaltig zu gestalten.

Neben der klassischen Trinkflasche aus Metall, die vor Ort an zahlreichen Trinkstationen aufgefüllt werden kann, sind erstmals eine ganze Reihe von Shirts, Pullovern und Hosen, die zumindest zum Teil aus recyceltem Plastik bestehen, im Programm. Allerdings macht der Blick auf die Hersteller auch klar, dass die nachhaltige Produktion von Golfmode weiterhin eine eher exotische Angelegenheit ist. Die einzigen verfügbaren Marken in der Sustainable Collection sind adidas und Boss.

Die Open Championship findet in diesem Jahr auf dem Old Course von St. Andrews statt. Aufgrund der 150. Jubiläumsauflage sind die Tickets für das Wochenende seit längerem ausverkauft.