Last Updated on 12. März 2020 by adminGolfSustainable

Nachhaltigkeit von Golf in Tokio 2020 bleibt offen

Die Olympischen Spiele sollen nicht nur klimaneutral, sondern nach Angaben des IOC sogar „klimapositiv“ werden. Als Zieldatum hat man das Jahr 2030 ins Auge gefasst. „Wenn wir in die Zukunft blicken, wollen wir mehr tun als nur unseren eigenen Ausstoß zu verringern oder zu kompensieren,“ stellte IOC Präsident Thomas Bach Anfang März fest.  Deshalb hat man sich entschlossen einen Olympischen Wald anzulegen, der Teil des Great Green Wall Projektes des UN Environment Programms ist. Hierbei handelt es sich um Afrikas größte Initiative zur Verhinderung der weiteren Versteppung von Flächen. Ab 2021 soll der Olympische Wald mit angepflanzt werden.
Nachhaltigkeit ist Teil des Olympischen Programms 2020, weshalb Tokio 2020 eine klimaneutrale Veranstaltung sein soll. Zu den zahlreichen Maßnahmen, durch die dies erreicht werden soll, gehört die Konstruktion nachhaltiger Bauten, sowie ein besonderes Augenmerk auf alle Transportfragen. Der Mobilpartner Toyota zum Beispiel wird ausschließlich emmissionsfreie Fahrzeuge zur Verfügung stellen.
Allerdings wird das Thema Nachhaltigkeit beim Thema Golf auf der Website der Spiele in Tokio nicht angeschnitten und auch dem Kasumigaseki Country Club, auf dem die Wettbewerbe ausgetragen werden, ist die Thematik auf seiner Website keine Erwähnung wert. Besondere Projekte zum Thema Golf & Nachhaltigkeit werden nicht aufgelistet.
Wer sich über den Fortschritt der Maßnahmen zu den klimaneutralen Olympischen Spielen 2020 informieren will, findet dazu einen Report.