World Golf Award geht an Sentosa Golf Club

Der World Golf Award für die „World’s Best Eco Friendly Golf Facility” geht in diesem Jahr an den Sentosa Golf Club in Singapur. Die Auszeichnungen wurden gestern verliehen. Der Sentosa Golf Club hatte sich gegen 19 andere Mitbewerber durchgesetzt, darunter Gleneagles in Schottland, Pinehurst No. 2 in den USA, Hong Kong Golf Club, Emirates GC oder der Saadiyat Beach Golf Club.

Der Sentosa Golf Club, der mit seinen zwei manikürten Golfplätzen auf den ersten Blick nicht wirklich wie eine besonders ökologische Golfanlage wirkt, macht seit gut zwei Jahren mit zahlreichen Initiativen im Rahmen einer nachhaltigen Bewirtschaftung des Geländes auf sich aufmerksam. Unter anderem wurden alle Plastikverpackungen aus der Anlage verbannt, Kompostiersysteme eingeführt, eine Umstellung auf E-Mobilität mit Lithium-Ionen-Batterien bei sämtlichen Carts ermöglicht und auch die Wiederverwendung von Regenwasser auf dem kompletten Gelände organisiert. Der Sentosa Golf Club, eine der bekanntesten Golfanlagen Asiens, veröffentlichte zur Preisverleihung eine Video-Dokumentation, welche die Nachhaltigkeits-Bemühungen darstellt.

Die World Golf Awards werden seit 2014 verliehen, weisen inzwischen aber 19 unterschiedliche Kategorien auf, so dass die Kritik einer inflationären Vergabe von Auszeichnungen immanent ist. Die Wahl erfolgte von Februar bis September, wobei jedem Interessierten die Teilnahme an der Wahl durch eine Registrierung möglich ist. Außerdem können Unternehmen selbst wählen. Ausschlusskriterien oder eine Auflistung der Projekte und Leistungen gibt es nicht. Grundsätzlich kann sich jedes Golfhotel, jeder Golfplatz oder jedes Golfprojekt für eine Nominierung bewerben. Allerdings wird vorab nicht klar gemacht, nach welchen Kriterien die Auswahl erfolgt.  Die Teilnahme ist kostenlos.

Während zahlreiche große internationale Golfanlagen gerade aus dem asiatischen und arabischen Raum die Wahl zu den World Golf Awards gerne für ihre Marketingzwecke nützen, sind Projekte aus dem europäischen Raum eher selten vertreten. Für die World’s Best Eco Friendy Golf Facility waren aus Kontinentaleuropa noch Arabella Golf Mallorca, Costa Navarino, Golfbaan Stippelberg in den Niederlanden und das Erkum Resort in Öland nominiert.