Last Updated on 1. Februar 2021 by adminGolfSustainable

Positiver Auftakt für Blühpakt Bayern

Die Bilanz der ersten Wochen fällt positiv aus: Für den Blühpakt Bayern haben sich bereits 13 Clubs angemeldet, die im Zuge des Projektes vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz die Auszeichnung als „Blühender Golfplatz“ erhalten können. Nachdem der Bayerische Golfverband im Juni mit dem Ministerium eine Zusammenarbeit mit dem Ziel des Schutzes heimischer Insekten unterschrieben hatte, besteht für die Golfanlagen in Bayern nun die Möglichkeit, untersuchen zu lassen, inwiefern ihre Flächen für den Schutz und die Förderung von Insekten optimiert werden können.

Kostenlose Erstberatung für interessierte Clubs
„Unter den Anlagen, die sich bereits für den Blühpakt angemeldet haben, sind einige, von denen wir wissen, dass sie sich seit Jahren um das Thema bemühen und hier bereits sehr gut aufgestellt sind“, resümiert Dr. Stephan Niederleitner als Blühpakt-Manager im Ministerium. „Trotzdem gibt es natürlich auch hier oft noch kleine Optimierungsmöglichkeiten. Erfreulich ist aber auch, dass wir unter den Anmeldungen auch Anlagen finden, die erst am Anfang der Entwicklung stehen.“
Golfanlagen, die am Blühpakt Bayern teilnehmen wollen, müssen keine Zertifizierung durch das DGV-Projekt Golf & Natur vorweisen und müssen auch keinerlei Gebühren zahlen. „Inzwischen haben sich auch einige Clubs angemeldet, die noch nicht bei der Golf & Natur mitmachen“, resümiert die Geschäftsführerin des Bayerischen Golfverbandes Heidi Klump. „Unser Ziel ist es, Clubs damit auch auf den Weg zu Golf & Natur zu bringen“.
Interessant für Golfanlagen dürfte vor allem auch die kostenlose Erstberatung sein, bei der Experten das Golfgelände besuchen und dann Empfehlungen zur naturnahen Gestaltung, Entwicklung der Flächen, der Pflanzenauswahl, der Bodenvorbereitung und der Pflege geben. Nach einer Ausschreibung des Ministeriums fiel die Wahl auf den Landesbund für Vogelschutz, dessen Experten zum einen deutschlandweit verteilt sind und auf der anderen Seite bereits vielfältige Erfahrungen mit Golfanlagen vorweisen können.

Am Ende steht die Auszeichnung als „Blühender Golfplatz“
Der Blühpakt-Bayern ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Ziel sind Kooperationen mit Verbänden, Firmen und anderen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren, um den Rückgang der Anzahl an Insekten und des Artenreichtums zu stoppen. Weitere Informationen auch zur Anmeldung finden sich hier.