OceanTee und LET starten Umweltbildung

Die Ladies European Tour wird zusammen mit OceanTee, Hersteller von nachhaltigen Bambustees, im Jahr 2021 bei ersten Turnieren in Großbritannien Workshops für Kinder zusammen mit der Marine Conservation Society anbieten. Diese Non-Profit-Organisation kümmert sich seit Jahrzehnten um Umweltschutzbelange der Meere. Damit setzt die LET ihre Kooperation mit OceanTee, die 2020 erstmals stattfand, fort.

Die erste gemeinsame Aktion in Zusammenhang mit einem Profiturnier der LET wird bereits Anfang der Saison stattfinden und Jugendliche im Alter von elf bis 15 Jahre als Teilnehmer ansprechen. Geplant ist ein Workshop, bei dem die Kinder zum einen von der Marine Conservation Society unterrichtet werden, andererseits aber auch bei einer Outdoor-Aktivität teilnehmen können. Eine Strandsäuberung von Plastik ist eine der Aktionen, die geplant ist.

Ocean Tee, gegründet von Ed Sandison, war bereits 2020 Partner der Ladies European Tour und stellte den Spielerinnen die sehr haltbaren und nachhaltig produzierten Bambustees zur Verfügung. Nachdem die Ladies European Tour vor einer Woche ihre Initiative „Celebrating the Green, presented by Dow“ der Öffentlichkeit präsentiert hatte, geht es nun darum die Nachhaltigkeits-Initiative mit Projekten zu füllen. Ed Sandison denkt dabei vor allem an die Golfer von morgen: „Indem wir mit der LET zusammenarbeiten, werden wir nicht nur die Verwendung von nachhaltigen Bambustees steigern, sondern auch die Möglichkeit haben, die Golfer von morgen im Hinblick auf die Bedeutung der Themen Nachhaltigkeit und Einfluss von Umweltverschmutzung zu unterrichten.“