Braucht der Golfsport Hitzeregelungen?

Der sechste Report Lancet Countdown, der am 20. Oktober veröffentlicht wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass sich der Klimawandel auch verstärkt auf die Möglichkeiten zu körperlichen Aktivitäten auswirken wird. „In den vergangenen vier Jahrzehnten hat die Anzahl der Stunden, in denen es für Outdoor-Aktivitäten zu heiß war , ständig zugenommen“, stellen die Autoren des renommierten amerikanischen Gesundheits-Magazins fest, das sich vorrangig mit wissenschaftlichen Arbeiten beschäftigt und diese veröffentlicht.

Probleme ab 28 Grad plus

Untersucht wurde der Einfluss von Temperatur, Schwüle und strahlender Sonne an Tagen mit einer Temperatur von mehr als 28 Grad Celsius. Bei diesem Temperaturlevel, das auch auf Golfplätzen im Sommer immer wieder überschritten wird, raten laut Lancet Mediziner in den USA, Australien und Japan bei der Ausübung von Outdooraktivitäten zur Vorsicht. Dabei hat auch in hochentwickelten Ländern wie Österreich, Deutschland und der Schweiz, die einen sogenannten hohen Human Development Index aufweisen, seit 1980 die Anzahl der Stunden, in denen Aktivitäten nur noch stark eingeschränkt möglich sind,  um 1.5 Stunden zugenommen.

Laut Aussagen der Autoren wird der negative Effekt des Temperaturanstieges durch den Klimawandel, der vor allem auch die Altersgruppe der über 65jährigen betrifft, die positiven Effekte von Outdoor-Aktivitäten auf die Gesundheit zunehmend unterminieren.

Todesfälle wegen Hitze

Gleichzeitig stellt der Lancet Countdown fest, dass sich speziell bei diesen Senioren auch die Todesrate, die durch extreme Hitze bedingt ist,  im Untersuchungszeitraum 2018/2019 massiv gegenüber der vorherigen Studie erhöht hat. „Sie erreicht 2019 ein Rekordhoch von insgesamt 345.000 Todesfällen weltweit.” Europa war dabei der einzige Kontinent, der keine Steigerung erlebte. Allerdings ist es immer noch die Region mit insgesamt am meisten Todesfällen durch extreme Hitze. 2019 waren es laut Lancet 108.000 Fälle. Zuletzt hatten in diesem Jahr die USA und Kanada besonders starke Hitzewellen erlebt.

Braucht der Golfsport Hitzeregelungen?

Die Autoren der Studie betonen, dass die Auswirkungen des Klimawandels auf den Bereich Gesundheit wesentlich sind und fordern deren stärkere Beachtung. Sportverbände und Sportinstitutionen weltweit haben teilweise bereits mit speziellen Hitzebestimmungen reagiert. Bei weiter steigendem Auftreten von extremer Hitze dürfte diese Notwendigkeit auch die Golfverbände in Europa treffen.