Last Updated on 9. März 2022 by Petra Himmel

Ältester Golfclub der Welt nimmt nun Frauen auf

Nach 285 Jahren ist das Thema Gender Equality auch hier geschafft: The Royal Burgess Golfing Society of Edinburgh, der älteste Golfclub der Welt, lässt ab dem 1. April Frauen als Mitglieder zu. Einem Bericht der Edinburgh News nach entschied sich die Mitgliedschaft mit einem Votum von 85 Prozent für diesen historischen Wechsel. Die Entscheidung der Royal Burgess Golfing Society ist im durchaus konservativen schottischen Golfmarkt von Bedeutung, weil die Society vor allem in Schottland zu den führenden Clubs zählt.

Die Entscheidung für mehr Gender Equality hatte offenbar auch mit der Thematik zu tun, inwieweit der Golfclub innerhalb der angrenzenden Community noch akzeptiert wird. In einer Mitteilung stellte man nach der Entscheidung letzten Donnerstag fest: „Die Society freut sich darauf eine offene und vielfältige Mitgliedschaft willkommen zu heißen, in der jeder die Chance hat, Teil des andauernden Erfolges zu sein. Die Society glaubt, dass eine offenere Mitgliedschaft die Position des Clubs in seiner Beziehung mit der Stadt stärken und verbessern wird.“ Captain Bill Mattocks fügte hinzu: „Diese historische Entscheidung demonstriert die Einsicht des Clubs, dass Gleichberechtigung wichtig ist.“
The Royal Burgess Golfing Society wurde – so war es erstmals 1834 in einem Edinburgh Almanach zu lesen, 1735 gegründet. Gespielt wurde ursprünglich auf dem Bruntsfield Links, bevor man 1874 zu den Musselburgh Links wechselte. Seit 1894 spielt man auf dem Barton Kurs von Edinburgh. Clubmitglieder waren unter anderem die Könige George V. und George VI., sowie Edward VIII. Der Duke of York ist ebenfalls Mitglied.