Real Club Valderrama baut riesigen Speicherteich

Das Thema Wassermanagement macht auch vor den Größen der Golfszene nicht halt: Real Club de Valderrama, nachwievor die Nummer 1 der Plätze Spaniens, sorgt jetzt mit einem neuen Speicherteich für Aufsehen. Der riesige Folienteich neben der Bahn 11 wurde als klassisches Reservoir außerhalb des Golfplatzes geplant. Er umfasst insgesamt 53.000 m² und wurde nach sechsmonatiger Bauzeit Ende 2021 fertiggestellt. Durch die größere Tiefe des Speicherteiches, der durch einen Damm eingefasst ist, fällt die Verdunstung des Wassers kleiner aus, weil die Oberfläche geringer ist.

Klimawandel in den letzten Jahren spürbar

Der Teich ist über einen großen Tunnel an einen Bachlauf angeschlossen, so dass jederzeit ein Wasserausgleich erfolgen kann. Derzeit wird der Speicherteich nur durch Drainagewasser aus dem Golfplatz und Regenwasser gefüllt. In der Zukunft wird aber auch über die Verwendung von Brauchwasser nachgedacht. Bis dato erfolgte die Bewässerung in Vallderrama über Regenwasser und den Bezug vom lokalen Wasserversorger erfolgen. Eine Änderung erschien den Verantwortlichen im Club notwendig, weil wir „im Verlauf der letzten Jahre steigende Temperaturen, weniger Niederschläge und eine höhere Unberechenbarkeit der Niederschläge verzeichnet haben“, stellt Rocío Lafuente als Assistent der Geschäftsführung des Clubs fest.

60 Korkeichen verpflanzt

Im Rahmen des Baus mussten 60 der berühmten Korkeichen Valderramas aufwändig an andere Stellen der Golfanlage verpflanzt werden. Unter der Folie des Speicherteiches wurden mehr als 100 neue Drainageleitungen eingezogen, um tatsächlich jedes Tröpfchen Wasser noch an den Bach weiterzuleiten. Der Sand, der beim Aushub entstand, wurde im Anschluss für den Aufbau des Damms verwendet. Daneben hat der Club das Beregnungssystem der Anlage auf den neuesten Stand gebracht, um den Wasserverbrauch zu senken.

Die komplette Baumaßnahme wird in diesem Video anschaulich erklärt: