IAGTO Nachhaltigkeits-Preise gehen an 5 Golfanlagen

Fünf Golfplätze sind bei den 2021 IAGTO Sustainability Awards für ihre Leistungen im Hinblick auf Nachhaltigkeits-Themen ausgezeichnet worden. Der Minthis Golf Club auf Zypern erhielt den Award für „Outstanding Contribution to Sustainability.” Dabei spielten vor allem die Bemühungen bei der Einsparung von Energie und Wasser eine Rolle.

Der Royal Wellington Golf Club in Neuseeland wurde mit dem „Nature Protection Award“ ausgezeichnet. Die Anlage setzte in einem Fünf-Jahres-Plan eine deutliche Ausweitung ihrer natürlichen Flächen durch und vergrößerte diese um insgesamt 25 Prozent.

Der „Resource Efficiency Award“ ging an das portugiesische Resort Quinta do Lago, das seine Cartflotte komplett auf E-Carts umrüstete, die Bewässerung der Plätze optimierte und zusammen mit lokalen Behörden an der Verwendung erneuerbarer Energien arbeitete.

Den “Community Value Award” erhielt das schottische Resort Gleneagles, das mit lokalen Unternehmen die Umsetzung einer umweltfreundlichen Logistik für das 5-Sterne-Haus erreichte. Außerdem engagiert man sich sehr stark im Bereich Charity.

Carnoustie Golf Links wurde mit dem „Climate Action Award“ ausgezeichnet. Die Anlage, unter anderem Schauplatz der Open Championships, konnte ihre Emissionen seit 2018 um 26 % verringern. Dies wurde unter anderem durch die Integration von Hybrid- und E-Mähern erreicht sowie durch eine deutliche Reduzierung der gemähten Flächen.

Die IAGTO Sustainability Awards werden jährlich vergeben. Allerdings dürfen nur Golfanlagen teilnehmen, die am Programm von GEO, Europas größtem Zertifizierer, teilnehmen. Damit sind zum Beispiel Anlagen in den USA, wo das GEO Programm kaum eine Rolle spielt, genauso ausgeschlossen wie ein Großteil der deutschen Anlagen, die sich beim Zertifizierungsprogramm Golf & Natur engagieren.  Dies muss bei der Bewertung der Preis berücksichtigt werden.